skip to content

Fachwerkhaus Radbrunnenstraße 4

Das kleine Fachwerkhaus in der Radbrunnenstraße ist wohl erst in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaut, es weist keinerlei Schmuckformen auf und ist vermutlich in eine ehemalige Zufahrt des Blockinnenbereichs des Quartiers Lange Straße, Radbrunnenstraße, Ziegelstraße, Ritterstraße im Zuge der Nachverdichtung während der Industrialisierung der Hann. Mündener Altstadt gebaut worden. Es ist seit 1867 archivarisch als 3-stöckiges Wohnhaus mit 1 Stube, 4 Kammern und 1 Bodenkammer nachgewiesen.
Heute bildet das Gebäude mit dem angrenzenden Wohn- und Geschäftshaus Lange Straße 100 eine Nutzungseinheit.
 
 
Ausstellende:
 
Johanna Martin

Copyright © 2013 Denkmalkunst-Kunstdenkmal | Website Templates by Tradebit | Powered by Website Baker