skip to content

Stille Hunde - Der Grill ist ein Schwein

Neue Geschichten aus der Do-it-yourself-Welt,
vorgestellt von Stefan Dehler und Christoph Huber

Das Leben ist eine Baustelle. Immer und überall. Und das meiste muss man selber machen. Ob man kann oder nicht. Die Einschätzung, wie viele Fliesen für ein mittelgroßes Badezimmer gebraucht werden, erfordert Sachkenntnisse, zumindest aber Grundlagen in Mathematik, am besten aber gesunden Menschenverstand. Wenn der fehlt, kann es schon mal brenzlig werden an der Heimwerkerfront. Das gilt ganz wörtlich auch für die selbstgeschweißten Mega-Barbecue-Station des Vereinsfanatikers, der mit Nackensteaks und Spanferkeln den unaufhaltsamen Abstieg der eigenen Fußballmannschaft bremsen will. Heiß läuft auch der One-Night-Stand, bei dem eine frustrierte Ehefrau sich überraschenderweise als profunde Heimwerkerin erweist, was die verbotenen Liebe im Hotelzimmer aufs angenehmste in die Länge zieht.

Von Könnern, heimlichen Tricksern und unheimlichen Versagern, vor allem aber von den dramatischen Folgen der Leidenschaft fürs Selbermachen erzählen Stefan Dehler und Christoph Huber an diesem Abend. Zur Sprache kommen ganz nebenbei auch Einsatzmöglichkeiten chinesischer Duschkopfplagiate, die Misere unlesbarer Gebrauchsanweisungen und die Nützlichkeit von handtaschengroßen Werkzeug-Sets
 
Samstag, 5. Oktober 2013, 19.15 Uhr

(Sponsor: Firma Tryzna Verpackungen, Firma Tusch)

Rotunde
 

Copyright © 2013 Denkmalkunst-Kunstdenkmal | Website Templates by Tradebit | Powered by Website Baker