skip to content

Kaltnadelradierung

Ein Schnupperkurs mit Anna Käse

Seit Jahren arbeitet Anna Käse mit Radierungen und schätzt die vielfältigen gestalterischen Möglichkeiten, die diese Technik bietet. Ursprünglich nutzten  Künstler wie Albrecht Dürer die Radierung, um Drucke von ihren Kunstwerken herstellen und so in größerer Stückzahl verbreiten zu können. Mit der Verbreitung der modernen Drucktechnik war diese Arbeitsweise eigentlich überholt, setzte sich jedoch als eigenständige Kunstform durch.

Zu DKKD bringt Anna Käse ihre kleine Druckwerkstatt für unterwegs mit. So habt ihr die Möglichkeit, eure eigene Radierung anzufertigen.

Ihr bekommt eine Radierplatte, in die ihr euer Motiv kratzen könnt. Anschließend kommt die Farbe ins Spiel. Nachdem die auf der Platte aufgetragen ist, kann mithilfe der Druckpresse das Motiv auf handgeschöpftes Büttenpapier gedruckt werden. Hierbei steht euch der Radierprofi Anna Käse selbstverständlich mit
Rat und Tat zur Seite!

Mit Anna Käse drucken könnt ihr
Montags – Samstags von 14.00 bis 17.00 Uhr
und
Sonntags von 12.00 bis 17.00 Uhr.
Eine Radierplatte mit 3 Drucken kostet 12,50 €.
Ihr findet Anna Käse in der Destille.
Der Kurs ist geeignet für klein und groß und jeder, der Spaß
am kreativen Schaffen hat, ist herzlich eingeladen.
 

Copyright © 2013 Denkmalkunst-Kunstdenkmal | Website Templates by Tradebit | Powered by Website Baker