skip to content

Klanghaus Bettina Kallausch

 

 

Workshops vom Klanghaus Bettina Kallausch, Lohstraße 3 

 

Sonntag, 29. September 2013, 15.00-16.00 Uhr

Bettina Kallausch: Trommelworkshop

Die Trommel ist eines der ältesten Instrumente. Wahrscheinlich entstand sie in der frühen Menschheitsgeschichte, als einer unserer Vorfahren entdeckte, was für herrliche, weithin tragende Klänge einem hohlen Baumstamm, womöglich bespannt mit einem Tierfell, entlockt werden können. Mit der starken Wirkung des Ursounds auf Körper und Seele strahlt sie eine Faszination aus, der sich nur wenige entziehen können. Wir lernen anhand einfacher und wirkungsvoller Übungen die energetisierende Welt dieser Grundrhythmen entdecken und lieben. So können wir recht bald miteinander in der Gruppe musizieren. 

 

Montag, 30. September 2013, 15.00-16.00 Uhr

Bettina Kallausch: Workshop Spirituelle Lieder und Tänze

Begleitet von der machtvollen Rahmentrommel werden wir Lieder und Tänze, vorwiegend aus der indianischen Tradition, singen und tanzen. Einfache vorbereitende Rhythmusübungen verhelfen uns allen zur nötigen Lockerheit, Sicherheit und Freude. Ergänzend dazu lade ich zu einfachen Kreis- bzw. Kanon-Tänzen aus dem jüdisch-christlichen Kulturkreis ein.

Dieser Workshop richtet sich an alle, die schon tänzerische Erfahrungen sammeln durften, eignet sich aber ebenso gut für diejenigen, welche „nur“ Freude an der kraftvoll rhythmischen Bewegung des Körpers und an der eigenen Stimme spüren möchten.  

 

Dienstag, 1. Oktober 2013, 15.00-16.00 Uhr

Bettina Kallausch: Didgeridooworkshop

Das von den Aborigines im Norden Australiens vor Jahrtausenden entwickelte Blasinstrument spielt einen tiefen vibrierenden Ton, der durch Obertöne und Hineinsingen eine einzigartige Klangvielfalt bietet. Eine besondere Atemtechnik, die Zirkuläratmung, lässt den Ton beliebig lange ohne Unterbrechung erklingen. Reizvoll ist dieses Musizieren in der Gruppe nicht nur für Neueinsteiger sondern auch für Jugendliche und Erwachsene, die bereits ein (Blas)instrument spielen.

Eigene Instrumente können gerne mitgebracht werden. Leihinstumente stehen für den Workshop zur Verfügung. Auf Anfrage können Didgeridoos käuflich erworben werden. 

 

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 15.00-16.00 Uhr 

Bettina Kallausch: "Können Klänge heilen?"

Ist es vorstellbar, mit der eigenen Stimme allein mehrstimmig zu singen...?
Doch - es geht!
Dieses außerordentliche „Klangmysterium“ durfte ich 1989 in einem Konzert mit dem „Ensemblefür Intuitive Musik“ Weimar unter der inspirierenden Leitung von Michael Vetter erleben.
Seitdem habe ich bei verschiedenen Lehrern und im eigenen intensiven Studium die heilende und lösende Kraft der Obertöne erfahren und gebe dieses Wissen in Workshops, Konzerten und nicht zuletzt in der Klangtherapie-Ausbildung weiter.
In vielen Kulturen (Indien, Tibet, Mongolei, Australien, im antiken Griechenland und wahrscheinlich schon zur Zeit der Pharaonen in Ägypten) ist die Verwendung von obertonreichen Instrumenten zur Entspannung und Heilung bekannt. Inzwischen gehört die Klangtherapie zu einer anerkannten Methode zur Stärkung der Selbstheilungskräfte und der unterstützenden Behandlung bei vielfältigen Beschwerden.
Zum Kennenlernen und Ausprobieren werden folgende Instrumente vorgestellt:
das Monochord , ein 20saitiges Musikinstrument, welches mit den Fingerkuppen gestrichen wird,
tibetische und indische fein abgestimmte Klangschalen,
sowie die aus Indien stammende Tambura mit 4 Saiten, deren großer, wohlklingender Korpus aus einem speziell dafür gezüchteten Kürbis mit einem langen, sehr leichten Hals verbunden ist.
Zum Abschluss werde ich noch eine Klangbehandlung demonstrieren.

 

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 17:00-18:30Uhr

Bettina Kallausch: Schnupperkurs Yoga und Klang

Entspannende und kräftigende Yoga- und Atemübungen helfen dem Körper, flexibler und dem Geist, wacher und aufnahmefähiger zu werden. Die inspirierenden Klänge der kleinen gotischen Harfe und der tibetischen Klangschalen öffnen unser Bewusstsein und ermöglichen eine tiefe Erfahrung von Gelassenheit und innerer Freude.

Wegen begrenzter Teilnehmerzahl kann dieser Kurs nur mit Voranmeldung besucht werden. Anmeldungen bitte an Bettina Kallausch,
Tel. 05541-7551394

Bitte bequeme Kleidung, Socken und Decken mitbringen. 

   

Freitag, 4. Oktober 2013, 15.00-16.00 Uhr

Bettina Kallausch: Harfen-Schnupperstunde

Gemeinsam mit anderen Harfenbegeisterten wird musiziert von einfachen Anspielübungen bis zum ersten gemeinsamen Musikstück. Das Klanghaus stellt für diese Schnupperstunde kleine gotische oder Böhmische Harfen zur Verfügung. Ein faszinierendes Klangerlebnis wird garantiert. Für Harfenanfänger mit und ohne Notenkenntnisse geeignet.

 

Tango-Matinee

Sonntag, 6. Oktober 2013, 11.00-15.00 Uhr

Lore Puntigam, die neue Eigentümerin des Denkmals Lohstraße 3, veranstaltet eine Tango-Matinee.

Es werden traditionelle argentinische Tangos, Milongas und Valses aus den Dreißiger und Vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts zum Tanzen aufgelegt.

Bitte die Tanzfläche nur mit Tanzschuhen betreten!

 

Anmerkungen für alle Veranstaltungen, die im Klanghaus stattfinden.

Da die Räume des Klanghauses im Baudenkmal Lohstraße 3 bis zur DKKD renoviert sein sollen und zum Teil mit Parkett ausgelegt sein werden, bitten wir alle Besucher und Besucherinnen, Hausschuhe mitzubringen oder das Parkett nur auf Socken zu betreten. Alle anderen Ausstellungsräume des Denkmals Lohstraße 3 können mit Straßenschuhen betreten werden.

 

 

 

 

 

Copyright © 2013 Denkmalkunst-Kunstdenkmal | Website Templates by Tradebit | Powered by Website Baker